Wir sind die "Hohenheimer Herder"

v.l.n.r. Wuk, Baya, ich, Amy in 2014

Ich bin Sharleena Hauser, geboren am 17.10.1990 in Stuttgart und wohne auch in Stuttgart.

 

Aufgewachsen bin ich von Kind an mit unserem Altdeutschen Schäferhund Buddy. Für mich war es das schönste seine Leine halten zu dürfen, mit ihm zu spielen und für ihn zu kochen. 

 

Als Buddy verstarb holten wir unsere Blacky aus dem Tierheim, eine 2-jährige Mischlingshündin aus Dogge und Labrador, sie begleitete mich bis ins Teenageralter. Blacky war immer dabei, jeder meiner Freundinnen wusste ich komme nie ohne sie... Leider verstarb Blacky im Alter von 7 Jahren an Krebs. 

 

Für mich war das ein schwerer Verlust und es war schnell klar, dass ohne Hund in der Familie etwas fehlt. Es sollte etwas ganz anderes sein als Blacky. Ein Rüde, temperamentvoll, kompakt und sportlich, jung und unkastriert - eine Herausforderung! Es sollte ein Hund ganz für mich sein. Ich wollte alleine für die Erziehung verantwortlich sein. So fuhren wir wieder ins Tierheim Esslingen um einen Hund zu finden. Als ich Max erblickte war es Liebe auf den ersten Blick. Ein Energiebündel, jung und aufgedreht -einfach perfekt! Also nahmen wir diesen jungen Rüden mit nach Hause, ohne zu wissen was ICH mir damit eingebrockt habe... Ein lieber Hund, aber dieses Temperament war kaum in den Griff zu bekommen. Mit dem richtigen Trainer, viel Zeit und Geduld bei der Ausbildung wurde aus Max ein perfekter Begleithund und sensationeller Rettungshund/Mantrailer. Leider bekam ich im Sommer 2008 die Diagnose, dass Max massiv an Spondylose leidet und nur noch begrenzt belastet werden darf. Die Entscheidung, dass ein weiterer Hund einziehen sollte, war schnell gefällt.

 

Die erste Frage: „Was für Ansprüche stelle ich an den neuen Hund?" war ebenso zügig beantwortet. 

Ich möchte einen nicht zu kleinen, temperamentvollen, sozialverträglichen, triebigen aber auch führigen Hund mit dem ich im Schutzdienst arbeiten kann, der sich aber auch für die Rettungshundearbeit eignet oder einfach als Begleithund im Alltag dient. Vor allem sollte es mein erster Welpe sein!

 

Für welche Rasse und welchen Züchter ich mich entscheiden sollte war wesentlich schwieriger zu beantworten. Nach langen suchen im Internet fand ich meine Rasse, den Holländischen Schäferhund. Die Charaktereigenschaften, das Temperament und das Aussehen haben mich fasziniert. 

v.l.n.r. Punky, Sunny, Honey, Amy Wuk - front Baya

Nun die Rasse war gefunden, nur der passende Züchter noch nicht. Ich stolperte durch Zufall auf die Homepage von Sabine Boyd mit dem Zwinger Boyd´s Bullriding. Sie züchtete damals schöne, arbeitsfreudige und vor allem wesensfeste Holländer. Deshalb habe ich mich für einen Welpen aus dieser Zucht entschieden. Der nächste Wurf stand glücklicherweiße auch schon vor der Tür.

 

Boyd´s Bullriding Incredible Amy zog bei mir ein. Sie ist ein toller Hund, arbeitsfreudig und typvoll, einfach genau wie ich sie mir gewünscht habe. Für mich war und ist Amy meine Lehrmeisterin in der Hundeerziehung, Führung, Kommunkation, Vertrauen, Timing & eine für den Hundetyp geeignete Erziehung haben durch sie ein neues Bild bei mir geschaffen. Amy hat die uneingeschränkte Zuchtzulassung (ZZL) erhalten und ist die Mutter meines A-Wurf´s.

 

Schnell hatte mich das "Holländer Fieber" infiziert und so zog im Dezember 2010 Boyd´s Bullriding Knockout Wuk in mein Rudel. Wuk ist mein Herzensbub und der Ruhepol in meinem Rudel, der mit seiner Größe leider außerhalb des Rassestandards liegt. 

 

Aus meinem A-Wurf habe ich Amy´s Baya von den Hohenheimer Herdern behalten. Sie ist eine großartige Nachzuchthündin mit einem traumhaften Charakter und einer super Triebveranlagung. Baya hat die uneingeschränkte ZZL und ist die Mutter meines B-Wurf´s. Durch ihren zufälligen Befund in 2016 mit Feststellung des Lumbosacralen Übergangswirbel ist es fragwürdig, ob Baya einen weiteren Wurf haben wird. Sie hat bis heute keinerlei Probleme aber die Erblichkeit ist gegeben.

 

Ende Dezember 2014 habe ich eine Langhaar Hündin aus dem A-Wurf der Herder Little Devils in unser Rudel dazu geholt. Punky ist eine zuckersüße Frohnatur und erobert die Herzen aller im Sturm. Punky hat die uneingeschränkte ZZL, ihren ersten Wurf soll sie 2017 bekommen.  

 

Jeder der mich kennt weiß, dass ich mit ganzem Herzen bei meinen Hunden und der Aufzucht meiner Welpen bin. So habe ich es mir nicht nehmen lassen, aus meinem B-Wurf, Baya´s Honeymoon von den Hohenheimer Herdern zu behalten. Baya´s Sunshine von den Hohenheimer Herdern kam mit 6 Monaten zu mir zurück und ist geblieben. In Zukunft möcht ich mit diesen Nachwuchshündinnen meine Zucht bereichern, beide haben im Herbst 2016 die ZZL bestanden.

 

Mein Hobby wurde 2013 zum Beruf! Ich arbeite als selbstständige Hundetrainerin und bin Inhaberin der Hundeschule Canidae. Nebenbei führe ich eine kleine Hundebetreuung und Pension. Selbstverständlich besitze ich hierfür die Erlaubnis nach §11 TierSchG. Es ist mir ein großes Anliegen Menschen zu zeigen, wie sie ihren Hund über Motivation und positive Verstärkung ausbilden können, ihn über klare Regeln Sicherheit geben, sich durch gegenseiteigen Respekt Vertrauen aufbaut, Verständnis für die Bedürfnisse unserer Hunde wecken und wie diese artgerecht ausgelastet werden können.

NEWS

.

08.02.2018

 

Ich werde regelmäßig... weiterlesen

 

Sunny Januar 2018
Honey Januar 2018

 

Aktualisiert am:

08.02.2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sharleena Hauser