C´est Honey´s Clea von den Hohenheimer Herdern

aka die Schnulli | aka der Knödel 

HD: ---ED: --- LÜW: ---DM: N/N = frei, da beide Eltern N/N

kbr/kbr = reinerbig gestromt, da beide Eltern kbr/kbr

 

Wurftag: 08.03.2018 um 00:24Uhr

Gewicht: 19,5kg (07.09.2018)

Schulterhöhe: 56cm (07.09.2018)

Mutter: Baya´s Honeymoon von den Hohenheimer Herdern

Vater: Chateaubriand Vikomt Wapini von Folge

Wenn ein kleiner Streifen-Wolf einzieht …

 

… merkst du schnell, dass du mit all deinem Wissen trotzdem ganz schön auf den Schlauch stehst.

 

Am 06.05.2018 zog ein kleines, süßes Fellknäul bei uns ein und stellte mit diesem Moment unsere Welt ganz schön auf den Kopf. Die Heimfahrt von Stuttgart dauerte gut 2,5 Stunden und es war seit langem richtig warm, so dass Clea kaum zur Ruhe kam und wir doch ganz schön angespannt ankamen.

 

In den eigenen vier Wänden wurde dann aber alles neugierig, wenn auch etwas zögerlich inspiziert und auch gleich der Kater begrüßt, der sich wohl bis heute fragt, wann das „nervige Ding“ wieder abgeholt wird?! Mit etwas Magengrummeln haben wir den Zusammenschluss der beiden beobachtet und begleitet, denn die Angst war hoch, dass es total ausartet und sie sich überhaupt nicht verstehen. Doch der Kater merkte schnell, dass es eben nur einen Chef im Haus geben kann und dass, wie soll es auch anders sein, war weiterhin immer noch er!

 

Kleine Kabbeleien gehörten bald zum Alltag, doch der „Chef“ war bei all dem immer sanft und nahm seine Unterweisungen stets ohne Krallen vor, was auch bis heut noch so ist, obwohl er bedingt durch den Größenunterschied und der wilden Art ab und an auch mal überrannt wird, denn bis dato ist der Kater das tollste und beste Spielzeug was es gibt und wird all morgendlich lauthals zum Spielen animiert. Dabei beneide ich ihn oft, dass er taub ist. :)

 

Von Tag zu Tag knabberte sich die Kleine den Weg ganz tief in unsere Herzen, immer weiter und weiter und ist nicht mehr weg zu denken, mit all ihrem Schabernack den sie täglich anstellt und uns damit immer wieder auf´s neue zum Lachen bringt.

 

Zudem sind wir ganz fasziniert von ihrer Auffassungsgabe, die sie, wenn sie nicht durch etwas abgelenkt ist, gern streberhaft vorführt und damit auch vom ersten Tag in der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Garching Hochbrück glänzte. Menschen suchen und finden ist ihr wirklich in die Wiege gelegt und bereitet ihr viel Freude, was beim Gassi gehen manchmal etwas gebremst werden muss, da sie noch verstehen, dass nicht jeder ihrer Rettung bedarf. 

 

Doch mit ihrem Charm und ihrem offenen Wesen hat sie bis jetzt noch jeden für sich gewinnen können und auch jegliches Rüdenherz erobert. Spielen, Rennen und mit anderen Raufen ist auch wirklich - gleich nach dem Kater ärgern - ihr liebstes Hobby, was sie bei uns am Pferdestall gut ausleben kann, denn hier gibt es fast täglich wechselnde Spielkameraden, mit denen man durch die Koppeln, durch den Bach und über den Sandplatz fetzen kann, bis die Zunge über den Boden schleift und selbst dann ist Ruhe geben nur für eine kurze Zeit nötig.

 

Wir sind sehr gespannt wie die Teenie-Phase, die gerade mit Ignoranz und Gebelle eingeläutet wurde, verlaufen wird und was sie alles noch für Überraschungen für uns in petto hat. Auf alle Fälle wird es sicher eine wilde Zeit mit diesem kleinen Streifentier, was doch schon ziemlich groß geworden ist. Kaum zu fassen!

NEWS

.

08.09.2018

"Happy 6-monatiges meine Lieben C´s"... weiterlesen

Roosi & ich

 

Aktualisiert am:

08.09.2018

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sharleena Hauser